Archiv der Kategorie: Kapitalismus – überwinden

Redebeitrag ‚War starts here‘ – gegen Kriege und Kriegsgeschäfte! (Redebeitrag)
2016 | Anlässlich der „still-fighting“-Demo am 7. Mai 2016 haben wir in diesem Redebeitrag anhand verschiedener Beispiele aufgezeigt, wie die Deutsche Bank (und andere Banken), die Bundeswehr sowie Waffenindustrie-Unternehmen wie Rheinmetall oder Kappa optronics mitverantwortlich sind für Kriege und andere Konflikte – auch als Fluchtursachen – in vielen Teilen der Welt.

Freie Waffeln für alle! (Pressemitteilung)
2002 | Als damals relativ junge Politgruppe haben wir unser antikapitalistisches Selbstverständnis unter anderem in einer Waffel-Veschenk-Aktion gewetzt. Dabei war der Andrang an die geldfrei verteilten Waffeln fast noch größer, als an die ausliegenden Flugblätter :~). (Beide sind jedoch längst aufgebraucht.)

Das Gegenteil von Grau (Flugblatt)

2018 | Diesen Film und eine anschließende Diskussion haben wir im März 18 organisiert. Der Film stellt diverse Projekte und Initiativen im Ruhrgebiet vor, die dort versuchen, der ‚post-industriekapitalistischen Ödnis‘ etwas entgegenzusetzen. Hier der Flyer zur Veranstaltungsankündigung.

Warentauschtag   (Flugblatt)
2005 | Zu einer öffentlichen Warentausch-Aktion haben wir uns mit diesen Tipps für mehr antikapitalistischen Austausch eingebracht.
(Nachklapp: Das Thema bleibt aktuell – das zeigt zu Beispiel auch eine wachsende Zahl von Menschen, die ihre nicht mehr benötigten Güter in Kartons an die Straße oder an Altglascontainern abstellen.)

Weg mit Lohnarbeit – kleiner Utopie-Baustein     (Flugblatt)
2003 | Anlässlich des 1. Mai haben wir einmal beschrieben, wie sich in einer utopischen Gesellschaft die Organisation von notwendigen Arbeiten anfühlen könnte. Bleibt aktuell und macht vielleicht Lust auf (wieder) mehr ‚revolutionäre‘ politische Arbeit? Lest selbst!

Aktionen gegen Hartz-Gesetze   (Diskussionspapier)
2004 | Im Rahmen der Einführung der HARTZ-Gesetze sind viele Gruppen gegen diese Sozialgesetze-Verschlechterung (besonders HARTZ IV) aktiv geworden. Dies war unser Textbeitrag in einer damaligen Zeitung.

Die Uni muss sterben, damit wir Lernen können …   (Flugblatt)
2005 | In diesem Flugblatt haben wir erklärt, wie der Neoliberalismus sich unserer Meinung nach auch in der Umstrukturierung des Bildungssystems niederschlägt. Und warum dies einem selbstbestimmten Lernen im Wege steht!

Was ist Gratisökonomie, was gibt es davon in Gö?    (Zeitungsbeitrag)
2009 | Gratisökonomie – Bedürfnisbefriedigung jenseits kapitalistischer Verwertungslogik. Dass das nicht nur möglich ist, sondern in kleinen Ansätzen bereits existiert, zeigt dieses Interview mit einer Aktivistin auf. Es ist ein Auszug aus einer Zeitung des basisdemokratischen Bündnisses.